Wie die Yoga Praxis das Karma des Menschen beeinflusst

Логотип клуба OUM.RU

Wie die Yoga Praxis das Karma des Menschen beeinflusst.

Lektion 2 von 5. A. Verba.

— Wie Yoga, Karma und Energie zusammenhängen.

— Das Chakrensystem zur Verdeutlichung vom oben genannten Zusammenhang.

— Muladhara-, Svadhistana-, Manipura-, Anahata-, Vishudha-, Ajna- und Sahasrara-Chakra.

— Anahata-Chakra. Liebe, Anhänglichkeiten.

— Wie eine Begierde aus Sicht von Energie und Chakren erklärt wird.

— Manipura-Chakra. Völlerei.

— Was bezeichnen die meisten Menschen als das sog. Glück?

— Svadhistana-Chakra. Sex, sexuelle Perversionen.

— Muladhara-Chakra. Gewalt, Aggression.

— Vishudha-Chakra. Wettbewerb.

— Ajna- und Sahasrara-Chakra.

— Energieanstieg zum Kopf und dessen Auswirkungen.

— Energetische Probleme auf verschiedenen Chakren.

— Warum Menschen in der Gesellschaft sog. „Stars“ oder „Promis“ verehren.

— Ist es irgendwann vorbei mit den Begierden?

— Was tun (als Yogalehrer), wenn das Leben viel zu leicht verläuft?

— Der Sinn des Gana Chakras in Tibet.

— Energieaustausch und das Gesetz der energetischen Konzentration.

— Retreat (Vipassana) als Mittel zur Befreiung von Begierden.

— Fasten und der Sinn von Krankheiten im Yoga.

— Welche Hobbys lassen sich mit Yoga verknüpfen?

— Warum es mehr Yogalehrer in der heutigen Welt braucht!?

— Entwicklungstipps für angehende und fortgeschrittene Yogalehrer.

— Schüler Lehrer Beziehungen im Yoga.

— Evolution von Schülern und Evolution vom Yogalehrer selbst.

— Zusammenhang von Begierden und Freiheit.

— Fazit und Motivation zur Entwicklung.

Благодарности и пожелания